DPSG 17. Dezember 2017

Friedenslicht aus Bethlehem in Fürstätt angekommen

Wir haben heute das Friedenslicht aus Bethlehem im Münchner Dom abgeholt und nach Fürstätt gebracht.

Für uns Fürstätter war es das erste Mal, dass wir dabei waren. Wir waren früh dran und hatten daher noch gute Plätze bekommen. Der Dom war dann unglaublich voll. Und es war erstaunlich, wie viele unterschiedliche Kluften es gibt von den verschiedenen Pfadfinderverbänden. Die Andacht selbst war ökumenisch gestaltet – denn Frieden ist ja ein konfessionsübergreifendes Thema. Die Veranstaltung wurde musikalisch gestaltet von einer hervorragenden Pfadfinder-Band aus Kirchseeon, in der sogar unser Rosenheimer Bezirkskurat das Hackbrett gespielt hat.

Wer sich das Friedenslicht nach hause holen möchte, kann sich seine Kerze in der Rosenkranzkirche entzünden. Unser Friedenslicht steht beim Fürbitt-Buch. Bei der Waldweihnacht werden wir es auch verwenden.

Tonio ,

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Responses

  1. Felix

    18. Dezember 2017: Super :-) wäre gerne dabei gewesen....das nächste Jahr dann! Toll das ihr teilgenommen habt!!!

     
  2. Waldweihnacht 2017 « Pfadfinder Fürstätt

    27. Dezember 2017: […] versammelten sich die Gemeindemitglieder in der Brunnholzstraße und entzündeten ihre Fackeln am Friedenslicht aus Bethlehem, das die Pfadfinder am 3. Advent im Münchener Dom übernommen hatten. Mit diesem Licht […]